Roxanne Gay: Bad Feminist

Bad_Feminist

Roxanne Gay schreibt im Ernst in ihrem Buch “ Bad Feminist”. Sie erzählt über ihr eigenes Leben. Sie war in ihrer Schule das einzige Schwarze Kind und sie trug Brille mit dicken Gläsern. Ihre Eltern hatten eine Starke haitianische Akzent. Sie wollte anerkannt und erinnert werden, aber hatte Schwierigkeiten damit. Am Anfang der College-Zeit war sie gemein.

Dann war auch der Vorfall im Wald.

Die Persönliche verstärkt das Erzählen. In vielen Punkten war ich entsetzt über Gays Worte. Sie schreibt aus Erfahrung und zeigt, dass sie ein menschliches Wesen ist.

Sie gibt zu, dass sich die Bezeichnung Feministin für viele wie eine Beleidigung anfühlen kann. Sie erzählt, dass sie eignet sich nicht gut als feministin. Dann nimmt sie die Bezeichnung “Schlechte Feministin” für sich in Anspruch. Nach ihrer Meinung ist es nicht so wichtig alle feministischen Schlüsseltexte kennen. Ganz einfach, wichtig ist eine Feministin zu sein – zumindest ein bisschen feministisch.

Das Buch ist vielseitig. Gay schreibt über Fernsehserien, Bücher, Filmer und Scrabblespielen. Sie untersucht die Darstellung von Race in zeitgenössischen Kino. Sie hat der Meinung, dass die weibliche Freundschaften nicht giftig sein müssen. Genderdebatten sollten nicht im Entweder-Oder Format geführt werden.

Dazwischen kommentiert Gay auch Nullkommentare. Zumindest in den europäischen Kontext dort gibt es nicht etwas zu diskutieren im Daniel Tosh. Er sollte nicht mehr im Fernsehen auftreten. Doch vielleicht in den USA ist es wichtig darüber zu schreiben.

Meistens sind die Ideen im Buch sehr innovative, aber manchmal habe ich auch gedacht, dass in den Trumplandia geht es nicht so gut mit der Ausbildung. Andererseits, das Buch basiert sich nicht auf feministischen Texten, sondern auf Massenmedien. Auch mit der Geburtenkontrolle ist die Situation verschieden in vielen Europäischen Ländern.

Für DAF(Deutsch als Fremdsprache) -Lernenden ist das Buch gut zu lesen, weil es so vielseitig ist. Dort gibt es viele Ausdrücke, die man nutzen kann, wenn man spricht. Vielen Themen im Buch sind solche, worüber alle gern diskutieren.

Das Wichtigste im Buch ist zu verstehen, wie der Kultur der Vergewaltigung funktioniert. Damit haben wir Probleme in allen Ländern. Nach dem Buch wird man ein bisschen kritischer …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s